APA/APA/GERT EGGENBERGER/GERT EGGENBERGER

Capitals-Spiel wegen "Unfit"-Erklärung strafverifiziert

25. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

Das am Sonntag ausgefallene Spiel der Vienna Capitals gegen den VSV in der ICE Hockey League ist aufgrund der eigenmächtigen "Unfit"-Erklärung der Wiener mit 0:5 strafbeglaubigt worden. Die von mehreren Corona-Fällen betroffenen Wiener hatten sich einen Tag vor dem Match noch vor einer Entscheidung der Liga als "nicht spielfähig" erklärt.

Die zuständige Liga-Instanz entschied am Dienstag mit dem Verweis auf die geltenden Bestimmungen auf eine Strafverifizierung.

Die Capitals waren bereits am Freitag bei Ljubljana (4:5 n.V.) stark ersatzgeschwächt angetreten. Sie wollten laut eigenen Angaben bereits diese Begegnung verschieben, die Liga lehnte den Antrag aber ab. Mit mittlerweile sechs Corona-Fällen und weiteren Verletzten folgte am Samstag dann die eigenmächtige "unfit to play"-Erklärung. Die Liga hätte erst am Spieltag über die Durchführbarkeit entschieden, das war den Caps zu kurzfristig.

Quelle: Agenturen / mpa