APA - Austria Presse Agentur

Golf-Proette Wolf nach erster Olympia-Runde 23.

04. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Golf-Proette Christine Wolf ist der Start in das Olympische Turnier der Frauen in Tokio ganz gut gelungen. Die Tirolerin spielte am Mittwoch auf der viel gelobten Anlage im Country Club Kasumigaseki nach etwas durchwachsenem Beginn eine 71er-Runde und damit exakt Par. Für die Ergebnisliste bedeutete das den geteilten 23. Rang unter 60 Starterinnen mit fünf Schlägen Rückstand auf die Spitze. Die übernahm solo die Schwedin Madelene Sagström nach einer 66er-Runde.

Wolf musste zum Auftakt gleich auf Bahn eins ein Bogey wegstecken. In der Folge spielte sie reihenweise Par, ehe auf der Neun ein zweites Bogey folgte. Deutlich besser gelang der Einstieg in die zweiten neun Bahnen mit Birdies auf der 11 und der 13. Nach einem dritten Bogey auf der 14 glückten der 32-Jährigen, die auf dem Platz von Mutter Andrea als Caddie unterstützt wird, auf der 16 und der 17 weitere Birdies. Bei der 16 fehlten sogar nur wenige Zentimeter auf ein Hole in One, damit lag sie erstmals 1 unter Par und im Zwischenklassement um Rang 13. Ein knapp verpasster Putt und somit ein weiteres Bogey auf der 18 zum Abschluss des ersten Tages warfen sie wieder leicht zurück.

"Ich hab es mir heute selber ein bisschen schwer gemacht und war am Anfang glaub ich bisschen nervöser als ich gedacht hätte", gab Wolf zu. "Ich habe dann aber gut gekämpft ...und da ist auf jeden Fall noch einiges drin in den nächsten Tagen". "Mein Ziel war einfach, dass ich schlechtestenfalls mit Even Par reinkomm, das habe ich jetzt geschafft."

Angesprochen auf die drückende Hitze meinte sie: "Wir haben schon oft lange warten müssen und das ist dann auch anstrengender, wenn man in der Sonne steht. Aber das gehört halt manchmal dazu." Mit nassen Handtüchern im Nacken, dem Sonnenschirm und Schatten unter den Bäumen habe sie sich selbst geholfen. Für den zweiten Wettkampftag am Donnerstag (Wolf spielt im vorletzten Flight ab 03:58 MESZ) kündigte sie vollen Angriff an: "Durchziehen einfach von vorneweg", lautet ihre Devise und auch näher zu den Fahnen will sie kommen mit den Abschlägen.

Quelle: Agenturen