APA/APA/EXPA/JOHANN GRODER/EXPA/JOHANN GRODER

Gallhuber verletzt sich in Argentinien schwer am Knie

21. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Katharina Gallhuber hat wie schon 2018 eine schwere Knieverletzung erlitten. Beim Slalomtraining in Ushuaia (ARG) kam die 25-jährige Niederösterreicherin eigentlich unspektakulär zu Sturz, doch die Folgen waren nachhaltig. Nach der erfolgten Heimreise zur genaueren Diagnose ergab eine MRI-Untersuchung am Samstagabend in Innsbruck einen vorderen Kreuzband- sowie Außen- und Innenmeniskusriss im linken Knie.

Gallhuber wurde im Laufe des Sonntags in der Klinik in Hochrum von Christian Fink operiert. "Die Diagnose ist natürlich extrem enttäuschend und schmerzt sehr. Ich hätte gehofft, dass das Ergebnis weniger ernüchternd ausfällt, aber ich nehme die Situation und Herausforderung erneut an und werde mich wieder zurück kämpfen", zeigte sich die Technikspezialistin zuversichtlich.

Gallhuber hatte sich schon im Dezember 2018 im Training am Semmering damals im rechten Knie das vordere Kreuzband und den Innenmeniskus gerissen.

Quelle: Agenturen