APA - Austria Presse Agentur

Fußball-Legende Diego Maradona ist tot

26. Nov 2020 · Lesedauer 2 min

Der argentinische Fußballspieler und Fußballtrainer Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Der Argentinische Fußballverband AFA hat den Tod der Fußball-Ikone am Mittwochabend bestätigt.

Diego Maradona wurde Anfang November in einer Spezialklinik in der Hauptstadt Buenos Aires wegen einer Blutung zwischen harter Hirnhaut und Gehirn operiert. Diese wurde zufällig im Zuge verschiedener Tests entdeckt, Maradona hatte sich wegen Dehydrierung, Blutarmut sowie emotionalem Stress ins Krankenhaus bringen lassen.

Diego Maradona mit 60 Jahren gestorben

Eine Woche nach der Operation wurde der Weltfußballer zur Erholung und Weiterbehandlung entlassen. Im Zuge der Rehabilitation war auch ein Psychiater beteiligt, der, laut Aussage von Maradonas Anwalt Matías Morla, anmerkte: "Es wird Maradona noch eine Weile geben." Nur wenige Woche danach ist die Fußball-Legende in seinem Haus in Tigre im Alter von 60 Jahren verstorben.

PULS 24 Sportreporter Mario Hochgerner mit einer ersten Reaktion auf den Tod Diego Maradonas.

Werdegang des Weltfußballers

Als fünftes von acht Kindern kam Diego Armando Maradona Franco am 30. Oktober 1960 zur Welt. Mit 15 Jahren tritt er für die Argentinos Junior in seinem ersten Profispiel an, später wechselt er zu den Boca Juniors. Es folgt eine Karriere in Europa beim FC Barcelona, dem SSC Neapel sowie dem FC Sevilla.

Am 22. Juni 1986, im WM-Viertelfinale zwischen Argentinien und England, festigt Maradona seinen Starruhm. Mit "la mano de Dios", also der "Hand Gottes", gelingt dem Fußballer das erste Tor. Maradona, von der Irregularität des Vorgangs unbeeindruckt, sagt dazu: "Es war ein bisschen Maradonas Kopf und ein bisschen die Hand Gottes".

Die "Hand Gottes"

Das zweite Tor – es soll das WM-Tor des Jahrhunderts werden, beginnt mit einem Dribbling von der Mittelline: Maradona startet dort ein Solo und spielt dabei sechs Engländer aus. Die Partie endet 2:1 für Argentinien, der 22. Juni gilt im südamerikanischen Land als Tag des Fußballs. In 90 Länderspielen konnte Maradona für Argentinien 34 Tore erzielen und die Mannschaft als Kapitän zu ihrem bislang einzigen WM-Titel führen.

Gesundheitliche Probleme

Die Fußball-Ikone hatte mit mehreren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Neben schwerem Übergewicht erkrankte Maradona an Hepatitis, erlitt zwei Herzinfarkte und wurde zudem mehrfach wegen Drogensucht behandelt. Zuletzt übernahmt Maradona im September 2019 den argentinischen Klub Gimnasia y Esgrima La Plata.

Quelle: Redaktion / cs