AFP

Tsunoda bleibt Stammpilot bei AlphaTauri

22. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Japaner Yuki Tsunoda fährt auch in der kommenden Saison in der Formel 1 für den Rennstall AlphaTauri und bleibt dem Hause Red Bull damit erhalten. Das Team bestätigte am Donnerstag die weitere Zusammenarbeit mit dem 22-Jährigen.

Offen ist weiter, ob auch der Franzose Pierre Gasly bei AlphaTauri bleiben wird. Der 26-Jährige würde sich gerne Alpine anschließen, der Wechsel seines designierten Nachfolgers Colton Herta zu AlphaTauri zerschlug sich jedoch.

Der US-Amerikaner, der in der IndyCar-Serie startet, wird bis Jahresende nicht die notwendigen Punkte für eine Superlizenz zusammenbekommen, um in die Motorsport-Königsklasse zu wechseln. Eine Ausnahmegenehmigung des Automobil-Weltverbandes FIA für den 22-Jährigen wird es sehr zum Unmut der Rennsport-Verantwortlichen bei Red Bull aber auch nicht geben. Damit ist die Variante, dass Gasly ein zusätzliches Jahr bei AlphaTauri bleibt, wieder wahrscheinlicher geworden.

Quelle: Agenturen / mpa