APA - Austria Presse Agentur

Ex-Rapidler Sonnleitner setzt Karriere in Hartberg fort

08. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Mario Sonnleitner bleibt der Fußball-Bundesliga erhalten. Der 34-jährige Abwehrspieler setzt seine Karriere beim TSV Hartberg fort, nachdem er beim Ligakonkurrenten Rapid nach 357 Pflichtspiel-Einsätzen in elf Jahren keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte. Bei den Oststeirern unterzeichnete der Innenverteidiger einen bis Sommer 2023 gültigen Kontrakt. Für den Steirer ist es eine Rückkehr in die Heimat, dort hatte er schon für den GAK, Kapfenberg und Sturm Graz gespielt.

"Ich bedanke mit bei den Verantwortlichen und beim Trainer, die mir das Vertrauen schenken, um hier weitere Jahre zu spielen. Ich werde immer alles dem Erfolg der Mannschaft unterordnen, das weiß jeder, der mich kennt", sagte Sonnleitner. TSV-Geschäftsführer Erich Korherr bezeichnete ihn als "absoluten Vorzeigeprofi und eine Persönlichkeit im österreichischen Fußball." "Seine Erfahrung und sein Vollbluteinsatz ist für uns - gerade in dieser Phase - enorm wichtig", so Korherr.

Mit Philipp Erhardt nahm Hartberg zudem einen defensiven Mittelfeldspieler unter Vertrag, der ebenfalls schon reichlich Bundesliga-Erfahrung besitzt. Zuletzt war der 27-Jährige Stammspieler beim deutschen Drittligisten Türkgücü München. Auch der Ex-Mattersburger unterschrieb für zwei Jahre.

Quelle: Agenturen