APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/TIM NWACHUKWU

Ex-ÖFB-Kapitän Christian Fuchs beendet Profikarriere

05. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Charlotte FC-Kapitän Christian Fuchs gab heute seinen Rücktritt vom Profifußball bekannt.

Die Karriere von Fuchs erstreckt sich über 19 Saisons sowie sieben Teams in vier verschiedenen Ländern. Bevor er in der Eröffnungssaison des Clubs als Kapitän für Charlotte FC auflief, gewann er die Premier League 2015/16 mit Leicester City (mit einer Quote von 5.000:1). Außerdem führte er Österreich als Kapitän zur UEFA Euro 2016.

"Es war eine unglaubliche Reise"

"Es war eine unglaubliche Reise für mich und meine Familie. Wir haben in all den Jahren nicht nur große Erfolge gefeiert, sondern konnten auf dieser Reise auch von großartigen Menschen lernen", sagte Fuchs. "Ich bin so dankbar für all die Unterstützung, die ich während meiner Karriere von Vereinsvertretern, meinen Teamkollegen und den Fans erhalten habe. Ich blicke mit einem breiten Lächeln auf die besonderen Momente zurück, die ich für den Rest meines Lebens schätzen werde."

Lobende Worte von Sportdirektor Krneta

"Christian hinterlässt auf und neben dem Platz ein unglaubliches Vermächtnis, und seine beeindruckende 19-jährige Karriere spricht für sich", sagte Zoran Krneta, Sportdirektor von Charlotte FC. "Wir sind dankbar, dass ein Spieler seines Kalibers unsere Umkleidekabine als Kapitän geleitet hat. Er war mit seinen Leistungen auf dem Feld wichtig für uns, aber noch wichtiger ist, dass er dazu beigetragen hat, eine solides Grundgerüst zu schaffen, die diesem Club helfen wird, viele Jahre lang erfolgreich zu sein."

Der 36-Jährige absolvierte insgesamt 577 Spiele bei Profiklubs, erzielte dabei 37 Tore und machte 83 Vorlagen. Außerdem bestritt er 78 Länderspiele mit Österreich, wovon er 37 dieser Spiele als Kapitän seiner Nationalmannschaft absolvierte.

Quelle: Redaktion / tgo