Fiona Noever

ELF: Die Key Facts zu Raiders Tirol vs. Leipzig Kings

10. Juli 2022 · Lesedauer 4 min

Die Raiders Tirol sind heiß auf den vierten Sieg in Folge in der European League of Football und empfangen am Sonntag um 15 Uhr die Leipzig Kings. PULS 24 überträgt ab 14:45 live und liefert im Vorfeld die Key Facts zum Spiel.

Die Ausgangslage

Die Raiders Tirol sind in der European League of Football angekommen. Nach zwei Niederlagen zum Start konnte der österreichische Meister zuletzt drei Siege in Folge (Berlin Thunder, Stuttgart Surge, Frankfurt Galaxy) einfahren. Vor allem dank des knappen 23:17-Erfolgs über den amtierenden Meister und Divisionsrivalen Frankfurt Galaxy, sind die Tiroler im Kampf um die Playoffs wieder voll im Rennen. In der Central Conference liegen die Raiders hinter den überragenden Vienna Vikings (6-0) auf Platz zwei und würden nach aktuellem Stand als bester Gruppenzweiter in die Playoffs einziehen. 

Highlights: Raiders Tirol vs. Frankfurt Galaxy

Ähnlich sieht die Ausgangslage bei den Leipzig Kings aus. Die Sachsen starteten gar mit drei Niederlagen in die Saison, meldeten sich zuletzt mit Siegen gegen Berlin und Stuttgart allerdings zurück. In der Northern Conference rangieren die Leipziger hinter Hamburg (5-1) und Wroclaw (2-3) auf Platz drei. 

Highlights: Leipzig Kings vs. Stuttgart Surge

Die Stimmen zum Spiel 

Kevin Herron (Head Coach, Raiders Tirol): "Nach dem Hoch gegen Frankfurt müssen wir aufpassen, dass wir nicht in ein Tief fallen und Leipzig auf die leichte Schulter nehmen. In dieser Liga muss man in jedem Spiel alles geben. Jetzt müssen wir jede Woche Raiders-Football zeigen."

APA/EXPA/JOHANN GRODER

A.J. Wentland (Linebacker, Leipzig Kings, Ex-Raiders-Spieler): "Auf gewisse Art strebe ich nach Wiedergutmachung, denn obwohl ich die Zeit in Innsbruck und das Team sehr schätze, konnte ich längst nicht alles zeigen. Ich kam frisch von einer Verletzung und damals war es für die Raiders wichtiger, andere Spots mit US-Imports zu besetzen als den Linebacker. Aber nun bin ich topfit und bereit zu zeigen, was ich draufhabe"

Die Mannschaften im Detail

Raiders Tirol

Raiders-Quarterback Sean Shelton brachte bislang 105 von 170 Pässen für 1.238 Yards mit elf Touchdowns und drei Interceptions an. Er hatte zudem 31 Läufe für 169 Yards und vier Touchdowns. Der US-Amerikaner ist bei den Tirolern seit mehreren Jahren eine fixe Größe und ist in Österreich sechsmal Meister und siebenmal "MVP" geworden. 

Sean Shelton im PULS 24-Interview vor Saisonstart

Neben Spielführer Shelton steht bei den Raiders Adrian Platzgummer, Bruder von NFL-Export Sandro, im Fokus. Running Back Tobias Bonatti hatte bislang 39 Läufe für 198 Yards und einen Touchdown. Wide Receiver Philipp Haun fing 25 Bälle für 259 Yards und 2 Touchdowns.

Defensiv sticht Linebacker Lucky Ogbevoen heraus. Er führt sein Team mit 41 Total Tackles an und hatte sieben Tackles für Raumverlust sowie eine Interception. Ruben Seeber folgt mit 25 Tackles, 5,5 Tackles für Raumverlust und einem forcierten Fumble. Die Defensive der Tiroler ließ in den letzten drei Spielen im Schnitt nur 11 Punkte pro Spiel zu. 

Leipzig Kings

Fiona Noever

Quarterback Jordan Barlow brachte bisher 82 von 157 Pässen für 962 Yards mit fünf Touchdowns und sieben Interceptions an. Er steuerte zudem 34 Läufe für 136 Yards und vier Rushing Touchdowns bei. Wide Receiver Anthony Dable-Wolf ist mit 23 Catches für 291 Yards einer der gefährlichsten Ballfänger der Liga. Sein Kollege, Seantavius Jones fing zudem 18 Pässe für 256 Yards und zwei Touchdowns. Mit nur elf erzielten Touchdowns stellen die Sachsen jedoch den schwächsten Wert der Liga. 1.439 Offensive Yards sind zudem die drittwenigsten aller zwölf ELF-Teams.

Linebacker A.J. Wentland spielte vergangene Saison noch bei den Raiders Tirol. Jetzt führt er die ELF mit 62 Tackles souverän an. Hinzu kommen zwei Sacks, 6,5 Tackles für Raumverlust und zwei forcierte Fumbles. Ihm dicht auf den Fersen ist Myke Tavarres mit 47 Tackles sowie 3,5 Sacks und 5,5 Tackles für Raumverlust.

PULS 24 überträgt das Spiel zwischen den Raiders Tirol und den Leipzig Kings ab 14:45 Uhr live im TV und hier im Stream.

Die weiteren Spiele von Week 6

Maximilian PatakQuelle: Redaktion