APA/APA (dpa)/Karl-Josef Hildenbrand

Erneute Herz-OP bei Ex-Kombinierer Bernhard Gruber

08. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Der im Vorjahr zurückgetretene Nordische Kombinierer Bernhard Gruber muss sich nach schwerwiegenden Problemen einer weiteren Herzoperation unterziehen. Wie die Salzburger Nachrichten berichten, sei beim Weltmeister von 2015 am (heutigen) Mittwoch ein neuerlicher Eingriff nötig, nachdem der 39-Jährige bereits Mitte April bei einem Skirennen einem schweren Herzinfarkt entgangen und notoperiert worden war.

Damals hatte sich im Herzkranzgefäß ein Blutgerinnsel gebildet. Eine rasche notärztliche Versorgung habe Schlimmeres verhindert, ein weiterer Stent sei damals nicht eingesetzt worden, so die Zeitung. Nun müsse sich der Teamolympiasieger aber neuerlich einer Operation unterziehen, weil ein Thrombus festgestellt worden sei. Zudem stünden in den kommenden Wochen eingehende Untersuchungen der drei bestehenden Stents an.

"Zum Glück haben wir in Österreich so kompetente Leute. Ich bin in guten Händen und absolut zuversichtlich, dass ich das in den Griff bekommen werde", erklärte Gruber. Der Salzburger hatte im Februar 2021 nach zwei Herzoperationen und einem abgebrochenen Comeback seinen Rücktritt erklärt.

Quelle: Agenturen / mpa