APA/APA/dpa/Sina Schuldt

EM 2024: Finale in Berlin, erstes Spiel in München

10. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Berlin ist mit dem Olympiastadion Gastgeber des Finales der Fußball-EM 2024 in Deutschland.

Das Eröffnungsspiel vergab das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) bei einer Sitzung am Dienstag in Wien nach München (Allianz Arena). Das Turnier findet zwischen 14. Juni und 14. Juli statt. Weitere Spielorte sind Hamburg und Leipzig (jeweils Nord/Nordost), Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen und Köln (West) sowie Frankfurt und Stuttgart (Süd).

Conference League-Finale in Prag

Matches in einer Gruppe werden nur in zwei unterschiedlichen Regionen stattfinden, um Reisestrapazen für Spieler und Fans klein zu halten. Die Endrundenauslosung soll im Dezember 2023 in der Elbphilharmonie in Hamburg steigen, das internationale Medienzentrum wird seinen Platz in Leipzig haben. Die Qualifikation wird im kommenden Oktober in Frankfurt ausgelost.

Bereits bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland hatte die damals neu errichtete Münchner Arena den Zuschlag für den Auftakt erhalten, im Berliner Olympiastadion fand das Endspiel statt.

Beschlossen wurde zudem am Dienstag, dass das Finale der Europa Conference League 2023 am 7. Juni in der Eden Arena von Prag über die Bühne gehen wird. Der 47. Ordentliche UEFA-Kongress wird am 5. April 2023 in Lissabon abgehalten.

Quelle: Agenturen