APA/APA/dpa/Sven Hoppe

"Elektrisch": Bradys Bucs gewinnen NFL Deutschland-Premiere

13. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Quarterback-Superstar Tom Brady hat mit den Tampa Bay Buccaneers das erste NFL-Spiel in Deutschland gewonnen. Die Bucs setzten sich am Sonntag in der ausverkauften Allianz Arena in München vor etwa 69.800 Fans knapp mit 21:16 gegen die Seattle Seahawks durch.

Der 45-jährige Brady überzeugt mit zwei Touchdown-Pässen und führt seine Mannschaft zum fünften Sieg im zehnten Saisonspiel. Für die Seahawks um Quarterback Geno Smith war es die erst vierte Niederlage. "Es war eine großartige Atmosphäre, elektrisch", schwärmt Brady nach dem Spielende über das Gastspiel in Bayern. "Ein großartiger Sieg, den haben wir benötigt. Wir haben noch einen langen Weg vor uns."

Munich Game: Atmosphäre für Brady "elektrisch"

Alaba und Arnautovic zu Gast

Vor den Augen der ÖFB-Kicker David Alaba, Marcel Sabitzer und Marko Arnautovic erspielt sich Tampa Bay auch dank Brady eine komfortable Führung. Routinier Julio Jones und Chris Godwin fingen jeweils einen Touchdown-Pass, Runningback Leonard Fournette schafft es ebenfalls in die Endzone. In der zweiten Hälfte hatten die Seahawks nach einem misslungenen Trick-Spielzug der Bucs wieder Hoffnung: Fournette warf einen Pass auf Brady, dieser rutschte aber auf dem nassen Untergrund aus, ein Seattle-Verteidiger fing den Football per Interception ab.

Munich Game: Stimmung nach dem Spiel

Phillip Hajszan berichtet live vor Ort über die Stimmung vor, während und nach dem Match

Zudem unterlief Brady kurz vor Schluss nach 399 Pässen wieder eine Interception, womit er den Rekord von Packers-Quarterback Aaron Rodgers (402) knapp verpasste. Für die Seahawks machten Tyler Lockett und Marquise Goodwin mit gefangenen Touchdown-Pässen das Spiel wieder spannend.

Gutes Feedback für München-Spiel

Die NFL gastiert im Rahmen ihrer Internationalisierung erstmals in Deutschland. Pro Saison finden derzeit fünf Spiele der Regular Season außerhalb der USA statt, drei in London und eines in Mexiko. In Deutschland wird die NFL in den kommenden Jahren bis zumindest 2025 abwechselnd in München sowie Frankfurt am Main ein Spiel pro Saison austragen. NFL-Commissioner Roger Goodell hält aufgrund des hohen Fan-Interesses allerdings eine Aufstockung der Spieleanzahl in Deutschland für möglich, wie er vor dem Spiel in München durchklingen ließ.

Brady, siebenmaliger Super-Bowl-Sieger, hatte Mitte März nach nur 40 Tagen seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärt und noch eine Saison in der amerikanischen Football-Profiliga angehängt. In ihrer Division (NFC South) liegen die Buccaneers trotz der im Ligavergleich geringen Sieganzahl in Führung, der erste Rang garantiert einen Platz in den Play-offs.

Hier geht es zu den Highlights des Munich Games sowie allen weiteren Spielen von Week 10 der NFL. 

Quelle: Agenturen / mpa