Oilers verpflichten umstrittenen NHL-Star

28. Jan. 2022 · Lesedauer 2 min

Evander Kane hat ein neues NHL-Team. Der 30-Jährige unterschreibt einen Einjahres-Deal bei den Edmonton Oilers.

Kane war in dieser Saison nach dem Besitz eines gefälschten Impfzertifikats schon 21 Spiele gesperrt, vor kurzem sorgte eine erneute Untersuchung der NHL aufgrund eines möglichen Verstoßes beim Grenzübertritt nach Kanada für die Trennung seitens der San Jose Sharks.

Kane reiste nach einem positiven Test am 21. Dezember acht Tage später nach Vancouver, obwohl er sich gemäß der AHL-Protokolle - er spielte zwischenzeitlich beim Farmteam San Jose Barracudas - noch in Quarantäne befinden hätte sollen. Diese Untersuchung verlief nun ergebnislos, die NHL habe keine Hinweise auf einen vorsätzlichen Regelbruch gefunden.

Vorwürfe wegen häuslicher Gewalt und unerlaubten Sportwetten

Die Details des Deals sind nicht bekannt, sollen sich nach Medienberichten aber im Bereich um die 750.000 US-Dollar Gehalt und 625.000 US-Dollar Signing Bonus bewegen, dazu kommt eine "Full No-Movement Clause".

Gegen Kane liefen seitens der NHL auch Untersuchungen nach Beschuldigungen seiner Ex-Frau Anna Kane, die ihm häusliche Gewalt und Wetten auf NHL-Spiele vorwarf. Die Liga fand auch hier keine handfesten Beweise. Sportlich hatte der Kanadier zuletzt durchaus seinen Wert für die Sharks, 2020/21 kam er auf 22 Tore und 27 Assists.

Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Quelle: Redaktion / Laola1.at