APA/EXPA/JOHANN GRODER

VSV holt Goalie Lamoureux zurück

20. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Der Villacher SV hat Goalie Jean-Philippe Lamoureux zurück in die Draustadt geholt. Der US-Amerikaner wurde als "Wunschkandidat" für den Posten im Tor verpflichtet, gab der Club der ICE League am Mittwoch bekannt.

Lamoureux unterschrieb demnach einen Vertrag für zwei Jahre. Der 37-Jährige spielte in der abgelaufenen Saison für Salzburg, der Meister vertraute im Play-off-Finale zuletzt bereits auf Atte Tolvanen. Für den VSV hütete Lamoureux schon von 2012 bis 2016 das Gehäuse. Zwischenzeitlich stand er drei Jahre bei den Vienna Capitals zwischen den Pfosten. 

Lamoureux freut sich auf "die besten Fans der Liga" 

"Wir sind sehr glücklich, dass es gelungen ist, J.P zu verpflichten. Aber es war auch der Wunsch von J.P. selbst, wieder nach Villach zu wechseln und für den VSV im Tor zu stehen. Das ist auch für uns ein deutlicher Beweis dafür, dass unsere Arbeit auch bei den Spielern entsprechend wahrgenommen wird und der VSV auch für absolute Liga-Topspieler wieder sehr interessant geworden ist. Von der großen Erfahrung und Klasse eines Lamoureux soll auch Schmidt in seiner weiteren Entwicklung entsprechend profitieren. Unsere beiden Goalie-Positionen sind nun perfekt besetzt", jubelt VSV-Manager Andreas Napokoj. 

Auch Lamoureux selbst freut sich über seine Rückkehr: "Ich freue mich schon wieder auf Villach und den VSV. Die Stadt, die gesamte Region ist traumhaft schön und der Klub hat Großes vor. Da will ich dabei sein und meinen Beitrag zum Erfolg leisten. Ziel ist natürlich die Meisterschaft, aber wir wollen auch in der European Champions Hockey League uns stark präsentieren. Am meisten freue ich mich aber wieder auf die stimmgewaltigen VSV-Fans – in Villach gibt es nämlich wirklich die besten Fans der Liga."

Quelle: Agenturen / Redaktion / mpa