APA - Austria Presse Agentur

Duett Alexandri löst im Synchronschwimmen Olympia-Ticket

13. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Die Österreicherinnen Eirini und Anna-Maria Alexandri haben sich am Sonntag im Synchronschwimmen souverän für die Olympischen Sommerspiele in Tokio qualifiziert. Die Schwestern setzten sich beim Qualifikationsmeeting in Barcelona nach ihren Siegen am Vortag im Kür-Vorkampf und im Technik-Finale auch im Kür-Finale klar durch, wobei sie mit 92,2332 Punkten ihre im Vorkampf fixierte Bestleistung um fast einen weiteren Zähler steigerten.

Die 23-Jährigen gewannen den Event mit der Gesamtnote aus den beiden Finalteilen mit 182,8053 Punkten überlegen vor dem weißrussischen und dem französischen Duo (176,6593 bzw. 176,4601). Die Top Neun der zwölf Finalpaare lösten ein Olympia-Ticket. Für die Alexandri-Geschwister wird es das zweite Olympia-Meeting nach Rio de Janeiro 2016. Österreichs Schwimmverband (OSV) hält damit bei acht Tokio-Teilnehmern, hatten sich doch davor sechs Beckenschwimmer qualifiziert.

"Wir sind einfach nur happy und extrem erleichtert", ließen Eirini und Anna-Maria Alexandri verlauten. "Es ist einfach nur schön. Wieder zu Olympia zu fahren war unser großer Traum und wir freuen uns extrem, dass wir das wieder geschafft haben. Wir haben so viele Jahre wirklich hart gekämpft, um in die Region der 90 Punkte zu kommen. Jetzt haben wir das bei den letzten Events regelmäßig geschafft. Endlich sind wir dort, wo wir immer hinwollten."

Quelle: Agenturen