APA - Austria Presse Agentur

Deutsche Bundesliga startet am 18. September

Juli 01, 2020 · Lesedauer 2 min

Zum ersten Mal seit knapp 20 Jahren könnte heuer eine Saison der deutschen Fußball-Bundesliga ohne den amtierenden Meister eröffnet werden. Der Auftakt ist für 18. September geplant. Wegen der Final-Turniere im Europacup im August - Bayern München ist ab 12.8. in der Champions League in Portugal engagiert - sucht die Deutsche Fußball Liga einen Weg, um die Spieler nicht zu überlasten.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert schloss in einem Interview der "Welt" einen Saisonstart ohne die Bayern nicht aus. "In diesen Zeiten ist eine gewisse Flexibilität erforderlich, das gilt für Verbände genauso wie für Clubs", sagte Seifert. Die Bundesliga-Saison wird seit 2002 traditionell im Stadion des Meisters der Vorsaison eröffnet.

Der Dachverband DFL hat verschiedene Planungsvarianten für den Terminkalender erstellt und holt derzeit die Meinungen von 36 Vereinen ein. Danach soll definitiv entschieden werden.

Ob mit oder ohne den Meister - dass zeitnah wieder Zuschauer in die Stadien dürfen, bleibe das Ziel, sagte Seifert. Bis zum 31. Oktober sind in Deutschland allerdings noch Großveranstaltungen verboten, für die kein Hygienekonzept vorliegt und bei denen eine adressenseitige Nachverfolgung der Besucher nicht möglich ist. "Es liegt also im Aufgabenbereich der DFL, einen Rahmen zu entwickeln, wie ein übergeordnetes Hygienekonzept aussehen kann", erklärte Seifert. "Am Ende entscheiden aber die Politik und die Behörden vor Ort."

Quelle: Agenturen