AFP

Borussia Dortmund verpflichtet Freiburgs Schlotterbeck

03. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Borussia Dortmund verpflichtet Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg. Der 22-Jährige ist nach Niklas Süle bereits der zweite Innenverteidiger, der im Sommer zum BVB wechselt.

Während Süle allerdings ablösefrei vom FC Bayern kommt, muss Dortmund für den Neo-DFB-Teamspieler tief in die Tasche greifen. Laut Medienberichten sollen um die 22 Millionen Euro an den SC Freiburg überwiesen werden. Über die Vertragsinhalte wurde allerdings Stillschweigen vereinbart. Nur die Vertragslänge ist bekannt: Schlotterbeck soll bis Sommer 2027 an die Dortmunder gebunden sein.

"Sein Profil passt perfekt zum BVB"

Der im Sommer scheidende BVB-Sportdirektor Michael Zorc freut sich über den Neuzugang: "Nico Schlotterbeck ist ein junger deutscher Nationalspieler, der eine großartige Entwicklung genommen hat. Sein Profil passt perfekt zum BVB."

Schlotterbeck meint zum Deal: "Ich habe mich in Absprache mit allen beteiligten Parteien dazu entschieden, meinen Wechsel im Sommer 2022 zu Borussia Dortmund jetzt bekanntzugeben. Ich möchte damit Klarheit für den SC Freiburg, Borussia Dortmund und mich persönlich schaffen. Es ist mir wichtig, mich auf der Zielgeraden der Saison voll und ganz auf die ausstehenden drei Spiele mit dem SC Freiburg konzentrieren zu können."

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Quelle: Redaktion / Laola1.at