APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/BRUCE BENNETT

Dallas Stars müssen weiterhin um NHL-Playoffs zittern

22. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Dallas Stars müssen in der NHL im Rennen um die Wildcard-Plätze für die Playoffs nach der dritten Auswärtsniederlage gegen kanadische Clubs in Serie weiter zittern. Die Texaner unterlagen am Donnerstag mit Michael Raffl den Calgary Flames 2:4.

Davor hatten sie gegen Vancouver (2:6) und Edmonton (2:5) verloren. Im Finale des Grunddurchgangs haben die Stars bei zwei Punkten Vorsprung auf Las Vegas und vier auf Vancouver noch vier Heimspiele zu absolvieren.

"Wir müssen diesen Vorteil einfach voll nutzen. Wir haben unser Schicksal immer noch in der eigenen Hand", betont Dallas-Trainer Rick Bowness. Sein Team nimmt in der Western Conference zwei Zähler hinter Nashville weiter den zweiten Wildcard-Platz ein. Konkurrent Vancouver trat ebenfalls auf der Stelle, die Canucks kassierten in Minnesota ein 3:6. Nashville hat noch ein Spiel mehr auszutragen als das Verfolgertrio. Der nächste Gegner von Dallas ist am Samstag Seattle.

Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Donnerstag: Calgary Flames - Dallas Stars (mit Raffl) 4:2, Minnesota Wild - Vancouver Canucks 6:3, Florida Panthers - Detroit Red Wings 5:2, New Jersey Devils - Buffalo Sabres 2:5, Carolina Hurricanes - Winnipeg Jets 4:2, Los Angeles Kings - Chicago Blackhawks 4:1, San Jose Sharks - St. Louis Blues 1:3, Montreal Canadiens - Philadelphia Flyers 3:6, Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 4:0, New York Islanders - New York Rangers 3:6, Tampa Bay Lightning - Toronto Maple Leafs 8:1

Quelle: Agenturen / mpa