APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/BRUCE BENNETT

Dallas Stars feiern ohne Raffl dritten NHL-Sieg in Folge

25. Jan. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Dallas Stars haben ihre Siegesserie in der National Hockey League (NHL) auf drei Partien ausgebaut. Der Arbeitgeber des verletzten Michael Raffl setzte sich am Montag bei den mittlerweile zwölf Partien sieglosen Philadelphia Flyers mit 3:1 durch.

Dass der Erfolgslauf am Dienstag im vierten Auswärtsspiel in Folge fortgesetzt werden kann, scheint realistisch, hat doch Gegner New Jersey Devils vier der jüngsten fünf Partien verloren.

Flyers mit Negativ-Rekord, Wild siegen ohne Rossi 

Die Flyers konnten zuletzt in der Saison 1998/99 zwölfmal en suite nicht gewinnen. Immerhin gab es für einen ihrer Spieler ein persönliches Highlight. Der 35-jährige Keith Yandle, dessen Serie am 26. März 2009 begann, kam zu seinem 964. Einsatz ohne Unterbrechung und egalisierte damit die NHL-Bestmarke von Doug Jarvis (1975 - 1987).

Minnesota Wild kam ohne Marco Rossi zu einem 8:2-Kantersieg gegen die Montreal Canadiens, es war der dritte Sieg in Serie. Minnesota hat sechs der jüngsten sieben Spiele gewonnen, die letzten drei allesamt. Der letztjährige Stanley-Cup-Finalist Montreal kommt hingegen überhaupt nicht auf Touren. In den letzten 18 Partien erlitten die Canadiens gleich 16 Niederlagen, womit sie das schwächste Team der Liga sind.

NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia Flyers - Dallas Stars 1:3, Minnesota Wild - Montréal Canadiens 8:2, Boston Bruins - Anaheim Ducks 3:5, New York Rangers - Los Angeles Kings 3:2 n.P., Washington Capitals - Vegas Golden Knights 0:1, Calgary Flames - St. Louis Blues 7:1, Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 2:0

Quelle: Agenturen / mpa