APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/DEREK LEUNG

Colorado dank Auswärtssieg in Edmonton vor NHL-Finaleinzug

05. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Die Colorado Avalanche stehen in der NHL vor dem Einzug in das Finale. Das beste Team des Grunddurchgangs in der Western Conference gewann in der Nacht auf Sonntag nach den beiden Heimsiegen auch die dritte Partie gegen die Edmonton Oilers. Diesmal mit 4:2.

Play-off-Topscorer Connor McDavid brachte die Oilers zwar schon nach 38 Sekunden in Führung. Doch nach zwei Gegentreffern durch Waleri Nitschuschkin (17./25. Minute) und dem 2:2 für Edmonton durch Ryan McLeod (48.) sorgten J.T. Compher (53.) und Mikko Rantanen (60.) für den nächsten Erfolg der Gäste.

Das vierte Spiel der Serie um den Einzug in das Endspiel um den Stanley Cup findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Edmonton statt. Die Kanadier um McDavid und Leon Draisaitl stehen mit dem Rücken zur Wand. Erst vier Mannschaften ist es in der NHL gelungen, einen 0:3-Rückstand in einer Serie noch zu drehen.

Im Osten haben die New York Rangers die ersten beiden Spiele gegen Tampa Bay Lightning gewonnen.

Ergebnis National Hockey League (NHL) vom Samstag - Halbfinale (best of seven), Western Conference: Edmonton Oilers - Colorado Avalanche 2:4; Stand in der Serie: 0:3.

Quelle: Agenturen