Jayson TatumAPA/AFP/Patrick T. Fallon

Boston löst 1. Ticket für die NBA Finals

0

Die Boston Celtics sind am Montag (Ortszeit) als erstes Team ins Finale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA eingezogen.

Der 17-malige Meister gewann gegen die Indiana Pacers mit 105:102 und stellte in der Best-of-7-Serie auf 4:0. Derrick White traf 45 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Dreier zum Endstand.

Spätes Comeback

Zum ersten Mal seit 2015 beendete eine Mannschaft das Finale im Osten ohne Niederlage. Die Celtics lagen knapp neun Minuten vor Schluss mit neun Punkten zurück, drehten die Partie aber noch dank eines 7:0-Endspurts in den letzten drei Minuten.

Damit steht Boston zum zweiten Mal in den vergangenen drei Jahren im Finale und hat die Chance auf den ersten Titel seit 2008. Finalgegner sind entweder die Dallas Mavericks oder die Minnesota Timberwolves, wobei Dallas in der Serie 3:0 führt.

Wenn Sport läuft, läuft JOYN: Auf Österreichs SuperStreamer JOYN sehen Sie live kostenlos ausgewählte Spiele der besten Basketball-Liga der Welt, der NBA.

ribbon Zusammenfassung
  • Die Boston Celtics sind als erstes Team ins NBA-Finale eingezogen, nachdem sie die Indiana Pacers mit 105:102 besiegten.
  • Derrick White traf 45 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Dreier, und die Celtics drehten das Spiel dank eines 7:0-Endspurts in den letzten drei Minuten.
  • Boston beendete die Serie gegen die Pacers mit 4:0 und steht zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren im Finale, mit der Chance auf den ersten Titel seit 2008.