APA - Austria Presse Agentur

Biathlon-WM: Mixed-Staffel holt Silber zum Auftakt

10. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Der österreichischen Mixed-Staffel gelang ein Sensationserfolg zum Auftakt der Biathlon-WM. David Komatz, Simon Eder, Dunja Zdouc und Lisa Hauser holten den zweiten Platz.

Die österreichische Mixed-Staffel hat am Mittwoch zum Auftakt der Biathlon-WM in Pokljuka mit Silber überrascht. David Komatz, Simon Eder, Dunja Zdouc und Lisa Hauser holten nach 4 x 7,5 km bei schwierigen Nassschneeverhältnissen als beste Mannschaft am Schießplatz mit nur zwei Nachladern die erste ÖSV-Medaille in dieser Disziplin. Gold ging überlegen an Topfavorit und Titelverteidiger Norwegen. Bronze holte drei Sekunden hinter Österreich Schweden.

Die Top-Ergebnisse für Österreich in der gemischten Staffel waren bis dato fünfte Rängen 2015 und 2016 gewesen. Hauser, Zdouc und Komatz jubelten über ihre ersten WM-Medaillen, Routinier Eder hat schon mehrere gewonnen.

Fischer: Stabilität am Schießstand war Schlüssel

ÖSV-Frauentrainer Markus Fischer sprach in Anschluss an das Rennen von einer sensationellen Leistung des Teams. "Die Stabilität am Schießstand war der Weg zum Erfolg", hielt Fischer fest. Schlussläuferin Hauser freute sich über die Medaille. Das Rennen sei "ein beinharter Kampf und ich habe mich nicht wirklich locker gefühlt", sagte sie. Am Ende sei es noch einmal "ganz schön knapp geworden". Umso größer sei die Freude im Team über den Sieg. Überglücklich war auch Dunja Zdouc, der sich freute sich, dass "eines meiner besten Staffelrennen" mit einer Medaille belohnt wurde.  

Routinier Simon Eder beurteilte seine Leistung aufgrund der langen Wettkampf-Pause als "nicht schlecht. Er wisse aus Erfahrung, dass "es jetzt von Tag zu Tag noch besser werden sollte."

Quelle: Agenturen / apb