APA/APA/AFP/FRANCOIS-XAVIER MARIT

Reitshammer gewinnt sensationell Gold bei Schwimm-EM

0

Überraschungsgold für Österreich bei der Schwimm-EM in Rumänien: Bernhard Reitshammer holte sich über die 100 m Lagen den Sieg und feiert damit seinen bisher größten Erfolg.

Bernhard Reitshammer hat bei den Kurzbahn-Schwimm-EM in Otopeni sensationell Gold über 100 m Lagen gewonnen. Der Tiroler war im Finale am Sonntag mit der neuen österreichischen Rekordzeit von 51,39 Sekunden der Schnellste.

Hinter ihm landeten der Schweizer Noe Ponti und der Grieche Andreas Vazaios. Heiko Gigler belegte in 52,31 den sechsten Platz.

Zweite EM-Medaille für Österreich

Reitshammer sorgte damit für die zweite OSV-Medaille bei den Europameisterschaften in Rumänien. Am Samstag hatte Lena Kreundl Bronze über 200 m Lagen gewonnen.

Später am Sonntag (18:34 Uhr) hat auch Krauler Felix Auböck über die 800-m-Distanz die Chance auf Edelmetall.

In der Früh-Session war am Sonntag nur eine Österreicherin am Start. Lena Opatril schwamm über 400 m Freistil in 4:12,72 Minuten auf Rang 19 und schied im Vorlauf aus.

ribbon Zusammenfassung
  • Überraschungsgold für Österreich bei der Schwimm-EM in Rumänien.
  • Bernhard Reitshammer holte sich über die 100 m Lagen den Sieg und feiert damit seinen bisher größten Erfolg.
  • Reitshammer sorgte damit für die zweite OSV-Medaille bei den Europameisterschaften in Rumänien.
  • Am Samstag hatte Lena Kreundl Bronze über 200 m Lagen gewonnen.

Mehr aus Sport