APA/APA/SKI AUSTRIA/PRIVAT

Bernhard Metzler ist Cheftrainer der ÖSV-Skispringerinnen

0

Der Nachfolger von Harald Rodlauer als neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringerinnen steht fest. Ski Austria (vormals ÖSV) hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass der 43-jährige Vorarlberger Bernhard Metzler mit sofortiger Wirkung die Agenden übernimmt. Rodlauer hatte zum Saisonende seinen Rücktritt erklärt.

Metzler war seit 2019 als Co-Trainer von Stefan Horngacher und zuvor von Werner Schuster beim Deutschen Skiverband (DSV) engagiert und übernimmt erstmals die Position eines Cheftrainers im Skisprung-Weltcup. Thomas Diethart bleibt weiterhin als Co-Trainer der österreichischen Skispringerinnen tätig. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Nach fast zwanzig Jahren in Deutschland, jetzt wieder zurück in Österreich. Mich reizt die Arbeit mit den Skisprung-Damen besonders und ich habe mich sehr bewusst für diese neue Herausforderung entschieden", sagte Metzler.

Der in Alberschwende (Vorarlberg) lebende Metzler sieht im Team "die richtige Mischung aus erfahrenen Athletinnen, die bereits sehr viel erreicht haben, und jungen Talenten, die erst im Kommen sind". Metzler war einst Nordischer Kombinierer, wechselte als 18-Jähriger zu den Spezialspringern und hat in seiner Karriere einen 200-m-Flug in Vikersund zu Buche stehen.

Der Sportliche Leiter für Skispringen und Nordische Kombination bei Ski Austria, Mario Stecher freut sich über die Verpflichtung des "absoluten Fachmanns". "Er verfügt über eine extrem gute Ausbildung und ist agil, zielstrebig und erfolgshungrig. Gemeinsam widmen wir uns jetzt den zahlreichen, sportlichen Herausforderungen, die in Zukunft auf uns warten. Wir freuen uns auf eine sicherlich sehr erfolgreiche Zusammenarbeit über viele Jahre."

ribbon Zusammenfassung
  • Der Nachfolger von Harald Rodlauer als neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringerinnen steht fest.
  • Ski Austria hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass der 43-jährige Vorarlberger Bernhard Metzler mit sofortiger Wirkung die Agenden übernimmt.
  • Thomas Diethart bleibt weiterhin als Co-Trainer der österreichischen Skispringerinnen tätig.
  • Gemeinsam widmen wir uns jetzt den zahlreichen, sportlichen Herausforderungen, die in Zukunft auf uns warten.