APA - Austria Presse Agentur

Austria in Conference League gegen Breidablik oder Luxemburg

16. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Die Wiener Austria trifft in der zweiten Qualifikationsrunde der Fußball-Conference-League auf den Sieger des Erstrunden-Duells Racing Union Luxemburg gegen Breidablik UBK aus Island. Das ergab die Auslosung am Mittwoch in Nyon. Die Violetten, die sich über das Liga-Play-off den letzten der fünf internationalen Startplätze der ÖFB-Clubs gesichert hatten, haben am 22. Juli zunächst Heimvorteil, das Rückspiel steigt am 29. Juli.

Racing schloss die Meisterschaft in Luxemburg als Vierter ab, Breidablik rangiert in der isländischen Jahresmeisterschaft nach sieben Spielen auf Rang fünf. Mit den Isländern machte Sturm Graz 2013 leidvolle Erfahrungen, die Steirer schieden damals in der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation mit dem Gesamtscore von 0:1 aus. Das Erstrunden-Duell findet am 8. und 15. Juli statt.

Für den Einzug in die Gruppenphase des neu geschaffenen UEFA-Bewerbs muss die Austria drei Runden überstehen, bei einem Aus ist die Europacup-Saison vorbei. Zuletzt spielte die Austria im Sommer 2019 europäisch, damals war nach einer Runde in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation gegen Apollon Limassol (2:5) Schluss.

"Wir werden uns sehr gewissenhaft mit den beiden Mannschaften auseinandersetzen und im Vorfeld alle wichtigen Informationen sammeln", erklärte Austria-Trainer Manfred Schmid. Er versprach, mit dem "nötigen Respekt" an die Aufgabe heranzugehen. "Für die Spieler wird es eine tolle Erfahrung, sie können lernen und sich auf internationaler Bühne weiterentwickeln." Er verwies darauf, dass man mit Co-Trainer Reinhold Breu einen "Luxemburg-Experten" im Team habe, "der viele Jahre für den Verband dort gearbeitet hat".

Lokalrivale Rapid trifft indes in der Champions-League-Qualifikation (2. Runde) auf Tschechiens Vizemeister Sparta Prag. Die anderen Bundesligisten - Meister Salzburg (CL-Play-off), Sturm Graz (Europa-League-Play-off) und LASK (3. Runde Conference League) bekommen ihr Los erst später präsentiert.

Quelle: Agenturen