APA/APA/DTM PICS

Auer in Spielberg nach zurückgenommener Strafe Vierter

24. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Lucas Auer hat beim ersten DTM-Rennen an diesem Wochenende in Spielberg doch Rang vier belegt. Der Tiroler war am Samstag wegen einer Zehn-Sekunden-Strafe aufgrund zu hoher Boxengassen-Geschwindigkeit zunächst auf Platz neun zurückgereiht worden. Das wurde Stunden später von den Sportkommissaren aber zurückgenommen. Auch die Strafe gegen Thomas Preining wurde revidiert, er landete auf Rang fünf. Der Sieg ging ungeachtet des Strafen-Wirrwarrs an Ferrari-Pilot Nick Cassidy.

Der Neuseeländer Cassidy feierte seinen zweiten Sieg in Folge, nachdem er in Spa triumphiert hatte. Rene Rast (GER/Audi) und Mirko Bortolotti (ITA/Lamborghini) besetzten die weiteren Podestplätze. Mercedes-Werkspilot Auer zeigte ein beherztes Rennen mit einem gutem Boxenstopp. In der Gesamtwertung liegt er drei Rennen vor Schluss als Dritter 20 Punkte hinter Spitzenreiter Sheldon van der Linde, der als Elfter nicht anschrieb. "Unsere Pace war gut, wenn auch nicht gut genug, um die Spitze unter Druck zu setzen", meinte Auer am Ende eines doch noch geglückten Tages. "Nach der Rücknahme der Strafe konnten wir Boden auf Van der Linde gutmachen, ich hoffe, das gelingt uns auch am Sonntag."

Philipp Eng (BMW) ging im ersten Rennen als Zwölfter leer aus. Der ausgeschiedene Clemens Schmid (Lamborghini) ebenfalls.

Quelle: Agenturen