Washington State University

Football-Coach wegen verweigerter Impfung gefeuert

19. Okt 2021 · Lesedauer 2 min

Die Washington State University hat Head Coach Nick Rolovich sowie vier Assistenztrainer entlassen. Die Coaches haben eine Frist verstreichen lassen, um sich gegen das Coronavirus zu impfen.

"Dies ist ein trauriger Tag für unser Football-Programm, aber unsere Priorität war immer die Gesundheit der jungen Menschen, und sie wird es bleiben", sagte Sportdirektor Pat Chun über die Entlassung des beinahe kompletten Trainerstabs der Wahsington State University.

Cheftrainer Nick Rolovich sowie vier seiner Assistenztrainer hatten zuvor eine Frist verstreichen lassen, um sich gegen Corona impfen zu lassen, so wie es die Hochschule forderte. Rolovich, der laut übereinstimmenden Medienberichten in Washington ein Jahresgehalt von knapp drei Millionen Dollar kassierte, hatte die Impfung aus "privaten Gründen" abgelehnt.

Universitätspräsident Kirk Schulz lobte die ansonsten hohe Impfquote an der Universität. 90 Prozent der Universitätsmitarbeiter und 97 Prozent der Studenten sind geimpft. "Ich bin stolz auf alle Mitglieder unserer Gemeinschaft, die mit gutem Beispiel vorangehen."

Keine Ausnahme für Rolovich

Der 42-jährige Rolovich, der seit 2020 als Head Coach an der Wahsington State fungiert hat, hatte versucht eine Ausnahmegenehmigung zu erwirken. Die Regelungen an der Universität sehen jedoch vor, dass alle Angestellten geimpft sein müssen. Das Football-Team Cougars spielt in der Pac-12-Conference der höchsten College-Klasse.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion / mpa