PULS24

Alle Highlights des 13. Spieltags der ICE Hockey League

27. Okt 2021 · Lesedauer 4 min

Sieben Spiele fanden in der ICE Hockey League am Nationalfeiertag statt. Während Salzburg und der KAC überraschende Niederlagen kassieren, ist Leader Ljubljana weiter nicht zu stoppen. Außerdem: Bozen und Innsbruck feiern Derbysiege, die Vienna Capitals setzen den Aufwärtstrend fort und Fehervar zwingt Villach in die Knie. Alle Video-Highlights des Spieltags gibt es hier zu sehen.

HC Innsbruck - Dornbirn Bulldogs 6:3 (0:1, 1:1, 5:1)

Am Nationalfeiertag eröffnen der HC Innsbruck und die Dornbirn Bulldogs mit dem zweiten Westderby der Saison den 13.Spieltag. Wie auch schon im ersten Saisonduell, siegen die Haie. Beim 6:3-Erfolg über die Bulldogs dreht das Team von Mitch O´Keefe im Schlussdrittel auf. Dornbirn geht zunächst durch Jevpalovs (13.) und Saarinen (22.) in Führung, Innsbruck kann das Spiel durch Betker (35.), Paulweber (42.) und Lattner (46.) drehen, ehe Häußle (46.) Dornbirn zurück bringt. Ein Doppelpack von Lukas Bär (48., 57.) und ein Treffer von Dostie (54.) sorgen jedoch dafür, dass der HCI in der Tabelle auf Platz drei klettert. Dornbirn ist nach der sechsten Niederlage in Folge nur mehr Achter. 

HC Pustertal - HC Bozen 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)

Im zweiten Derby des Spieltags setzt sich der Favorit durch. Der HC Bozen gewinnt das erste Südtirol-Derby der Liga-Geschichte gegen den HC Pustertal mit 2:1. Liga-Neuling Pustertal hält das Spiel, vor ausverkauftem Haus, jedoch lange offen: Bardaro (27., PP) kontert den Bozener Führungstreffer von Dehaas (14.). Für die Entscheidung in einem intensiven Derby mit sieben Strafen sorgt Keegan Lowe, der Bozen in der 52. Minute zum Sieg schießt. Bozen liegt nun auf Platz neun, Pustertal ist mit zehn Punkten Liga-Schlusslicht.

Bratislava Capitals - EC-KAC 6:2 (1:0, 2:2, 3:0)

Die Bratislava Capitlas gewinnen auch das zweite Saisonduell mit Meister KAC. Überraschend klar setzen sich die Hauptstädter daheim mit 6:2 durch. Die Führung der Capitals durch Faith (9.) können die Klagenfurter durch Witting (26.) und Obersteiner (37.) noch kontern, doch danach reißt der Faden beim Team von Petri Matikainen. Roy (37.), Nanne (38.) und ein Hattrick von Sadecky (47., 52., PP, 58., PP) sorgen für den klaren Sieg der Hausherren. Bratislava liegt nach dem Erfolg auf Rang sieben, nur mehr zwei Punkte hinter dem fünftplatzierten KAC. 

HC Zonjmo - EC Salzburg 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)

Zweite Niederlage in Folge für den EC Red Bull Salzburg. Die "Bullen" verlieren beim HC Znojmo mit 3:1 und verabsäumen es im fünften Spiel in Folge mehr als zwei Treffer zu erzielen. Das einzige Tor der Salzburger steuert Järvinen (7.) bei. Für Znojmo treffen Svoboda (7., PP), Luciani (51.) und Culkin mit einem Empty Netter kurz vor Schluss. Die Tschechen klettern durch den Sieg auf Platz sechs und liegen nur mehr einen Punkt hinter den viertplatzierten Salzburgern.

Graz99ers - HK Olimpija Ljubljana 3:6 (0:3, 2:2, 1:1)

Zehnter Saisonsieg im 13. Spiel für Liga-Neuling Ljubljana. Auch gegen die Graz9eers lassen die Slowenen nichts anbrennen und gewinnen souverän mit 6:3. Ljubljana stellt die Weichen durch Tore von Koblar (5.), Jezovsek (16.) und Magovac (17.) schon im ersten Drittel auf Sieg. Die weiteren Tore erzielen Sturm (22.), Stebih (36.) und Erving (51.) für den HKO. Für Graz treffen Grafenthin (28.), Schiechl (40., PP) und Ackered (59.). Ljubljana baut seine Tabellenführung aus und liegt nun schon fünf Punkte vor Verfolger Fehervar, Graz ist mit 14 Punkten Zwölfter.

EC-VSV - Hydro Fehervar 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:1)

Die spannendste Partie des Spieltags liefern sich der Villacher SV und Hydro Fehervar. Die Ungarn erwischen das bessere Ende und gewinnen nach Overtime mit 3:2. Campbell (4.) bringt die Gäste in Führung, Kosmachuk (13., PP) und Richter (26.) drehen die Partie zu Gunsten des VSV. Alex Petan (59.) rettet Fehervar kurz vor Ende in die Overtime. Dort erzielt Andrew Sarauer nach einer Minute den entscheidenden Treffer. Fehervar bleibt mit 27 Punkten auf Platz zwei, Villach ist mit 17 Punkten Zehnter. 

Capitals setzen Aufwärtstrend fort

Die Vienna Capitals bejubeln in Linz den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen. Die Caps schlagen die Black Wings mit 5:4 nach Overtime. Im ersten Drittel bringen Sheppard (3.) und Wall (10., PP) die Gäste in Front, Umicevic (18.) verkürzt für Linz. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels erhöht Sutter (21., PP) auf 1:3, doch dann drehen die Hausherren auf. Nach Toren von Brucker (24.) und Lebler (33., 40., PP) gehen die Black Wings mit einer Führung in die letzte Pause. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit rettet Prapavessis (59.) die Capitals in die Verlängerung. Nach einer torlosen Overtime wird Nicolai Meyer im Penaltyschießen zum Helden für Wien. Das Team von Dave Barr macht in der Tabelle weiter Boden gut und ist mit 17 Punkten Elfter. Linz liegt sechs Punkte dahinter auf dem 13. und vorletzten Platz.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion