APA/APA/AFP/CARL DE SOUZA

Alcaraz holt in Rio de Janeiro zweiten ATP-Karrieretitel

21. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Spanier Carlos Alcaraz hat seinen zweiten Titel auf der Tennis-ATP-Tour gewonnen.

Der erst 18-Jährige behielt am Sonntagabend im Endspiel des ATP-500-Events von Rio de Janeiro als Nummer sieben gesetzt gegen den auf Position drei eingestuften Argentinier Diego Schwartzman mit 6:4,6:2 die Oberhand.  Laut der Deutschen Presseagentur (dpa) ist Alcaraz damit der bisher jüngste Sieger eines ATP-500-Turniers. 

Neue Position im Ranking

Seinen Premierentitel hatte der Weltranglisten-29. im vergangenen Jahr in Umag geholt, am Montag wird er sich im Ranking auf Position 20 verbessern. Über den dritten Titelgewinn seiner Karriere durfte sich Cameron Norrie in Delray Beach freuen. Der topgesetzte Brite gewann das Finale gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka hauchdünn 7:6(1),7:6(4) und wird ab Montag die Nummer zwölf der Welt sein.

Die ATP Tour 500 umfasst jene Turniere auf der ATP Tour, bei denen für den Sieg 500 Weltranglistenpunkte vergeben werden. Sie liegt damit zwischen der ATP Tour 250 und der ATP Tour Masters 1000.

Quelle: Agenturen