APA - Austria Presse Agentur

Zentralmatura startet mit Deutsch-Prüfung

19. Mai 2021 · Lesedauer 1 min

Mit den Klausuren im Fach Deutsch beginnt heute, Donnerstag, für rund 40.000 Schüler die diesjährige Zentralmatura.

Wie schon im Vorjahr steht die Zentralmatura auch dieses Jahr wieder im Zeichen der Corona-Pandemie: Voraussetzung für die Teilnahme ist ein negativer Corona-Test bzw. die Bestätigung einer durchgemachten Infektion. Außerdem wird die Arbeitszeit wieder eine Stunde verlängert um zum Beispiel mehr lüften zu können. Auch die Jahresnote wird wieder mehr in die Maturanote einbezogen.

Gleich am Freitag folgt mit der Mathematik der von den Schülern am meisten gefürchtete Maturateil, nach Pfingsten geht es weiter mit den Minderheitensprachen (25. Mai), Englisch (26. Mai), Latein und Griechisch (27. Mai), Französisch (28. Mai) und Italienisch (31. Mai).

Coronabedingt gibt es heuer zwischen 7. und 11. Juni Matura-Ersatztermine für Schüler, die eine oder mehrere Klausuren versäumt haben, weil sie in Quarantäne oder krank waren bzw. einen falsch positiven Corona-Test abgelegt haben.

Quelle: Agenturen