Tsai Ing-wenAPA/AFP/Sam Yeh

Wegen China: Taiwan verlängert Wehrpflicht massiv

27. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Peking betrachtet die Insel als Teil seines Staatsgebiets und lässt militärisch die Muskeln spielen. Nun verdreifacht Taiwan die Länge der Wehrpflicht.

Taiwan verlängert die Wehrpflicht. Wegen der zunehmenden Bedrohung durch China werde der Dienst von vier Monaten auf zwölf verlängert, sagte Präsidentin Tsai Ing-wen am Dienstag bei einer Pressekonferenz. "Solange Taiwan stark genug ist, wird es die Heimat von Demokratie und Freiheit in der ganzen Welt sein und nicht zu einem Schlachtfeld werden", sagte Tsai.

Militärmanöver

China betrachtet Taiwan als Teil der Volksrepublik. Die Spannungen haben sich nach dem Besuch der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, im Sommer verschärft. China hatte dies als provokative Unterstützung Taiwans bezeichnet und als Reaktion im August ein großes Militärmanöver rund um die Insel abgehalten.

In den vergangenen Monaten sind zudem wiederholt chinesische Flugzeuge in den Luftraum von Taiwan eingedrungen. Erst am Montag hatte das Land die größte Grenzverletzung der chinesischen Luftwaffe gemeldet.

Insel-Regierung alarmiert

Taiwan müsse seine Verteidigungsfähigkeit erhöhen, sagte Tsai. Die Wehrpflichtigen würden unter anderem darin trainiert, Flugabwehrraketen wie des Typs Stinger einzusetzen.

Quelle: Redaktion / kap