AFP

US-Präsident Joe Biden beendet Corona-Isolation

27. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

US-Präsident Joe Biden hat fünf Tage nach Bekanntwerden seiner Corona-Infektion seine häusliche Isolation beendet.

Bei einer Ansprache im Garten des Weißen Hauses sagte Biden am Mittwoch: "Meine Symptome waren mild. Ich habe mich schnell erholt und mir geht es prima." Während der gesamten Zeit der Isolation habe er arbeiten und seine Aufgaben erledigen könne. "Und nun geht es für mich zurück in das Oval Office", so der 79-Jährige mit Blick auf sein offizielles Arbeitszimmer.

"Kampf gegen das Virus ist jetzt ein anderer"

Während der Isolation hatte er sich in seinen Wohnräumen im Weißen Haus aufgehalten. Die Corona-Pandemie sei noch nicht vorbei, das Virus sei auch nach zweieinhalb Jahren immer noch da. "Aber der Kampf gegen das Virus ist jetzt ein anderer", sagte Biden. Dafür verantwortlich seien im Wesentlichen drei Maßnahmen: Auffrischungsimpfungen, Selbsttests und das Covid-19-Medikament Paxlovid. Dank dieser sei es gelungen, die Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus in den USA stark zu reduzieren, meinte Biden. Der Präsident rief die Amerikaner wieder auf, sich erneut impfen zu lassen, Selbsttests zu machen und bei einer Erkrankung auf Paxlovid zurückzugreifen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / koa