APA - Austria Presse Agentur

UNO: China und USA sollen Klimaschutz von Konflikten trennen

11. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Die UNO appelliert an die USA und China trotz der Konflikte, den Klimaschutz nicht zu gefährden.

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres appelliert an USA und China, den Klimaschutz nicht durch Meinungsverschiedenheiten zu gefährden. "Wir verstehen, dass es Probleme in den Beziehungen zwischen den USA und China gibt, aber diese Probleme stehen nicht im Widerspruch zu dem Bedürfnis sowohl der USA als auch Chinas, alles zu tun, um sicherzustellen, dass die UNO-Klimaschutzkonferenz ein Erfolg wird", sagte Guterres am Freitag. Die Konferenz beginnt nächsten Monat in Glasgow.

Am Donnerstag hatten US-Präsident Joe Biden und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping in einem Telefonat den Klimaschutz angesprochen. Danach hatte Xi erklärt, Durchbrüche beim Klimaschutz seien möglich, aber dafür müssten "Kernanliegen" beider Seiten respektiert werden. Die USA streiten seit Jahren mit China über Handelsinteressen und Einflussgebiete. Zudem haben die USA chinesische Firmen mit Sanktionen belegt und werfen der Volksrepublik die Verletzung von Menschenrechten vor.

Quelle: Agenturen / pea