puls24.at

Tunesien: Zahl der toten Migranten nach Unglück stieg weiter

15. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Nach einem Bootsunglück vor der Küste Tunesiens am vergangenen Dienstag ist die Zahl der ertrunkenen Migranten auf mindestens 61 gestiegen. Die Suche nach Überlebenden sei abgeschlossen, erklärte ein Justizsprecher am Montag. Unter den Opfern sind demnach auch Frauen und Kinder.

Nach einem Bootsunglück vor der Küste Tunesiens am vergangenen Dienstag ist die Zahl der ertrunkenen Migranten auf mindestens 61 gestiegen. Die Suche nach Überlebenden sei abgeschlossen, erklärte ein Justizsprecher am Montag. Unter den Opfern sind demnach auch Frauen und Kinder.

Das Boot war vor mehr als einer Woche von der Küste Tunesiens Richtung Italien aufgebrochen und gekentert. Die meisten der Opfer stammten den Behörden zufolge aus Ländern südlich der Sahara. Tunesien dient immer wieder als Ausgangspunkt für Migranten, die versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen.

Quelle: Agenturen