puls24.at

Taiwan wirft China Hackerangriff vor

19. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Taiwan ist nach Angaben der Regierung Opfer eines Cyberangriffs geworden. Zwei Hacker-Gruppen mit Verbindungen zur chinesischen Regierung hätten sich Zugriff auf etwa 6.000 E-Mail-Konten von Regierungsbeamten verschafft und Daten von mindestens zehn Behörden erbeutet, teilte Taiwans Cyber-Sicherheitsbehörde mit.

Taiwan ist nach Angaben der Regierung Opfer eines Cyberangriffs geworden. Zwei Hacker-Gruppen mit Verbindungen zur chinesischen Regierung hätten sich Zugriff auf etwa 6.000 E-Mail-Konten von Regierungsbeamten verschafft und Daten von mindestens zehn Behörden erbeutet, teilte Taiwans Cyber-Sicherheitsbehörde mit.

Auch vier Technologieunternehmen, die Informationsdienste für die Regierung leisten, seien betroffen. Es sei jedoch nicht möglich, die gestohlenen Daten zu identifizieren, da die Hacker ihre Spuren verwischt hätten. Von der chinesischen Regierung war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Quelle: Agenturen