APA/APA (AFP)/STR

Sudans Ex-Premierminister Al-Mahdi am Coronavirus gestorben

26. Nov. 2020 · Lesedauer 1 min

Der ehemalige sudanesische Premierminister Sadek Al-Mahdi ist drei Wochen nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus in den Vereinigten Arabischen Emiraten an einer Coronavirus-Infektion gestorben. Dies gibt die Familie und die Partei des Verstorbenen bekannt. Der 84-jährige Mahdi war Sudans letzter demokratisch gewählter Premierminister und wurde 1989 durch einen Militärputsch gestürzt, der Omar al-Bashir an die Macht brachte.

Quelle: Agenturen