Sozialpartner fordern Gutschein bis zu 1000 € für alle Arbeitnehmer

01. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

ÖGB-Chef Wolfgang Katzian und WKÖ-Präsident Harald Mahrer sprechen sich im Interview mit PULS 24 Infochefin Corinna Milborn für einen Gutschein in Höhe von mehreren hundert bis tausend Euro für alle Arbeitnehmer aus.

Im Gespräch mit PULS 24 Infochefin Corinna Milborn fordert ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian einen Weihnachtsgutschein für alle Arbeitnehmer, um den Konsum in Österreich wieder anzukurbeln. "Es geht auch um Weihnachtsgeschenke, die man für die Familie und Kinder kaufen kann", sagt Katzian.

Der Gutschein solle mehrere hundert bis tausend Euro betragen und den Corona-Tausender ersetzen. "Der Tausender würde den höchsten Effekt erzielen", sagt Katzian. 

"Eine Gutscheinlösung ist keine blöde Lösung", sagt auch Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer. In der Krise würden Menschen zum "Angstsparen" neigen, sagt er. "Wenn Cashgeld kommt, wird viel auf die hohe Kante gelegt", sagt Mahrer. Mit einem Gutschein komme hingegen wieder mehr Geld in Umlauf.

Wie eine Lösung genau aussehen soll, müsse man sich erst anschauen. Die Sozialpartner haben den Vorschlag am Freitag bei der Bundesregierung deponiert. Außerdem präsentieren die Sozialpartner um 14:00 Uhr gemeinsam mit Arbeitsministerin Christine Aschbacher ein neues Modell für die Kurzarbeit.

Quelle: Redaktion / spe