BundesheerAPA/ERWIN SCHERIAU

Sexuelle Übergriffe? Ermittlungen gegen Offizier laufen

0

Der hochrangige Soldat aus Niederösterreich bestreitet den Vorwurf.

Im Fall eines hochrangigen Bundesheeroffiziers aus Niederösterreich, dem ein sexueller Übergriff im November 2022 auf eine Mitarbeiterin vorgeworfen wird, laufen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Im Zuge der Erhebungen werden auch Zeugen befragt und Sachverständigengutachten eingeholt, bestätigte Sprecher Leopold Bien am Dienstag einen Bericht des ORF Niederösterreich. Nach Ende der Ermittlungen werde ein Vorhabensbericht übermittelt. Der Soldat bestreitet den Vorwurf.

Ermittlungen in wenigen Wochen fertig

Ermittelt wird wegen des Verdachts der Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung. Die Erhebungen sollen nach derzeitigem Stand in einigen Wochen abgeschlossen werden, dann erfolgt der Vorhabensbericht über das weitere geplante Vorgehen der Staatsanwaltschaft.

ribbon Zusammenfassung
  • Bezüglich der Vorwürfe sexueller Übergriffe laufen weiterhin die Ermittlungen gegen einen Offizier des Bundesheers.
  • Der hochrangige Soldat bestreitet die Anschuldigungen.