APA - Austria Presse Agentur

Rücktritt von Anschober: Wer wird neuer Gesundheitsminister?

13. Apr 2021 · Lesedauer 2 min

Noch am Dienstag soll womöglich über die Nachfolge von Rudolf Anschober als Gesundheitsminister entschieden werden. Mehrere Namen sind im Gespräch.

Nach einem mehrmaligen Krankenstand trat Rudolf Anschober am Dienstag als Gesundheitsminister zurück. Bereits seit Tagen gab es Gerüchte darüber und auch über die Nachfolge – über diese soll noch am Dienstag entschieden werden, heißt es aus Regierungskreisen gegenüber PULS 24.

Im Gespräch ist unter anderem Sigrid Pilz. Sie ist Patientenanwältin der Stadt Wien und auch politisch etwas erfahren: Sie war grüne Gemeinderatsabgeordnete. Seit 2021 ist die 62-Jährige Patientenanwältin in Wien und grünes Mitglied im ORF-Stiftungsrat.

Ebenfalls genannt wurde und wird Stefan Wallner. Er ist der erfahrenste Politiker unter den Kandidaten. Er war Bundesgeschäftsführer der Grünen und wurde im Vorjahr Kabinettschef von Vizekanzler Werner Kogler. Zuvor war er auch einige Monate Generalsekretär in Anschobers Sozialministerium – er kennt also das Team, wie kein anderer Kandidat.

Auch der Name Wolfgang Mückstein fällt in Gesprächen. Der 44-jährige Mediziner war 2015 Mitgründer des Primärversorgungszentrums in Mariahilf – und dessen Leiter. Er stand schon während der Pandemie mit Anschober vor der Presse und berichtete über einen Probebetrieb mit Antigentests, als diese noch nicht "normal" waren.

Der "Standard" bringt mit Martina Berthold, grüne Stadträtin in Salzburg, noch einen weiteren Namen ins Spiel.

Quelle: Agenturen / Redaktion / moe