APA/APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

Papst Franziskus ernennt 20 neue Kardinäle

26. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Papst Franziskus will an diesem Samstag im Vatikan 20 neue Kardinäle ernennen. Die Zeremonie beginnt am Nachmittag (16.00 Uhr) im Petersdom.

 16 der neuen Würdenträger mit den purpurroten Kappen sind nicht älter als 80 Jahre. Deshalb könnten sie in einem möglichen Konklave, in dem für die katholische Kirche ein neuer Papst gewählt wird, mitstimmen. Die übrigen werden gewissermaßen wegen ihrer Verdienste in das Kollegium aufgenommen.

Alles anders unter Franziskus

Das Datum für die Auswahl der neuen Kardinäle und die Auswahl selbst, die der 85 Jahre alte Franziskus schon Ende Mai bekannt gab, sind ungewöhnlich. Üblicherweise sind Kardinalsernennungen eher im Februar, Juni oder November. Außerdem berücksichtigte das Oberhaupt der katholischen Kirche Erzbischöfe aus Bistümern, die traditionell irgendwann Kardinäle werden, diesmal nicht. Stattdessen sind etwa der Erzbischof aus Singapur oder der Apostolische Präfekt in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator unter den Neulingen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp