APA - Austria Presse Agentur

Scholz' erste Neujahrsansprache: "Wir müssen schneller sein als das Virus"

31. Dez 2021 · Lesedauer 2 min

Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) fordert die Gesellschaft in seinem Land zum Zusammenhalt im Kampf gegen die andauernde Corona-Pandemie und bei der geplanten Erneuerung des Landes auf.

In seiner ersten Neujahrsansprache als Kanzler appelliert der Sozialdemokrat an die Bürger, angesichts der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante des Virus die Impfangebote zu nutzen.

"Jetzt kommt es auf Tempo an. Wir müssen schneller sein als das Virus", so Scholz. "Tun wir miteinander alles – aber auch wirklich alles – dafür, dass wir Corona im neuen Jahr endlich besiegen können." Scholz bittet demnach um Verständnis für die soeben in Kraft getretenen deutlichen Beschränkungen, beispielsweise für private Kontakte. Das Virus übertrage sich in der neuen Omikron-Variante noch leichter, so der SPD-Kanzler. "Bitte nehmen Sie diese Beschränkungen sehr ernst. Zu Ihrem Schutz, zum Schutz Ihrer Familien. Zum Schutz von uns allen."

Appell an Maßnahmen-Gegner

Kritiker der staatlichen Maßnahmen, die sich in den vergangenen Wochen zum Teil stark radikalisiert haben, ruft der Kanzler zu einem respektvollen Miteinander auf. Natürlich gebe es gerade zum Thema Corona unterschiedliche Meinungen und Einschätzungen. "Das ist oft anstrengend. Aber eine starke Gemeinschaft hält Widersprüche aus – wenn wir einander zuhören. Und wenn wir Respekt voreinander haben."

Die andere große Aufgabe neben Corona sei es, den Grundstein dafür zu legen, dass Deutschland weiter gut vorankomme. "Die 20er Jahre werden zu einem Jahrzehnt des Aufbruchs." Die Bundesregierung wolle den größten Umbau der deutschen Wirtschaft voranbringen. "Wir werden die großen Veränderungen unserer Zeit gemeinsam und miteinander meistern können. Wenn wir als Gemeinschaft zusammenhalten", heißt es in der Ansprache des Regierungschefs.

Deutschland möchte die G7 zu einem Wegbereiter für nachhaltiges Wachstum und einer sozial gerechten Welt machen. "Wir werden unsere Präsidentschaft nutzen, damit dieser Staaten-Kreis zum Vorreiter wird. Zum Vorreiter für klimaneutrales Wirtschaften und eine gerechte Welt," kündigte Scholz weiters an. Deutschland wird den Vorsitz der G7 ab 1. Jänner 2022 für ein Jahr übernehmen.

Quelle: Agenturen