puls24.at

Österreich streicht Kontrollen an Kleinwalsertal-Grenze

05. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Ab Mittwoch werden in der Vorarlberger Enklave Kleinwalsertal auf der österreichischen Seite der Grenze zu Deutschland keine Gesundheitskontrollen mehr durchgeführt. Dies sei am Dienstag in einem Gespräch zwischen Landesrat Christian Gantner (ÖVP) und dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann festgelegt worden, teilte die Vorarlberger Landespressestelle in einer Aussendung mit.

Ab Mittwoch werden in der Vorarlberger Enklave Kleinwalsertal auf der österreichischen Seite der Grenze zu Deutschland keine Gesundheitskontrollen mehr durchgeführt. Dies sei am Dienstag in einem Gespräch zwischen Landesrat Christian Gantner (ÖVP) und dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann festgelegt worden, teilte die Vorarlberger Landespressestelle in einer Aussendung mit.

Herrmann habe zudem Gespräche mit der bayerischen Gesundheitsministerin darüber angekündigt, auch auf deutscher Seite auf Gesundheitskontrollen zu verzichten. Der Wegfall der Kontrollen auf österreichischer Seite gilt für Kleinwalsertaler ebenso wie für deutsche Staatsbürger. Für die Wiedereinreise nach Deutschland gelten derzeit weiter die deutschen Bestimmungen.

Die Einreisebestimmungen vom Kleinwalsertal nach Deutschland wurden bereits mit 1. Mai gelockert. Seitdem dürfen aus dem Kleinwalsertal kommende Personen die deutsche Infrastruktur zur persönlichen Versorgung nützen sowie Dienstleistungen wie medizinische Versorgung oder Fachwerkstätten in Anspruch nehmen. Auch die direkte Durchreise nach Vorarlberg für diese Zwecke ist seither wieder ohne darauffolgende 14-tägige Quarantäne erlaubt.

Quelle: Agenturen