Newsroom LIVE am Montag mit Migrationsforscher Gerald Knaus

26. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Im Newsroom LIVE am Montag ist Gerald Knaus, Migrationsforscher und Mitgründer der Denkfabrik European Stability Initiative (ESI), zu Gast. Er spricht unter anderem über Möglichkeit auf Asyl für russische Deserteure.

Mit der Einberufung von 300.000 Reservisten durch den russischen Präsident Wladimir Putin, ist eine Aufbruchswelle in Russland ausgebrochen. Russische Männer fliehen aus ihrem Heimatland, um einer Mobilisation zu entgehen. Migrationsforscher und Mitgründer der Denkfabrik European Stability Initiative (ESI), Gerald Knaus, wird mit PULs 24 Anchorwoman Sabine Loho über die Aufnahme von russischen Deserteuren sprechen sowie über Fluchtbewegungen in der Ukraine und Russland.

Die deutsche Bundesregierung will auf europäischer Ebene in den nächsten Wochen eine gemeinsame Linie zum Umgang mit russischen Kriegsdienstverweigern erreichen.

Putin hat nach der Verkündung der Teilmobilisierung geänderte Gesetz über härtere Strafen für Deserteure in Kraft gesetzt. Wer in den Zeiten einer Mobilmachung oder des Kriegszustands Fahnenflucht begeht, kann demnach mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden. Wer sich freiwillig in Kriegsgefangenschaft begibt - dazu hatte die ukrainische Regierung aufgerufen -, muss mit bis zu zehn Jahren Haft rechnen.

Keine pauschale Aufnahme russischer Deserteure in Polen

Polen hat bereits verkündet, russischen Kriegsverweigerern die Zuflucht zu verweigern. "Wir werden keine Gruppe von Russen pauschal nach Polen einreisen lassen, auch nicht solche, die behaupten, sie würden vor der Mobilisierung fliehen", sagte Vize-Innenminister Marcin Wasik.

Nur in Einzelfällen, wenn ein russischer Staatsbürger nachweisen könne, dass ihm in Russland Folter oder Verfolgung aus politischen Gründen droht, könne Polen die Asylvorschriften anwenden und ihm Schutz gewähren, sagte Wasik weiter.

Newsroom LIVE heute, 26. September 2022, um 19:55 Uhr auf PULS 24 und in der ZAPPN App

Astrid PozarekQuelle: Agenturen / Redaktion / poz