Newsroom LIVE am Freitag mit Migrationsforscher Knaus

20. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Migrationsforscher Gerald Knaus spricht im Newsroom LIVE über die Flüchtlinge aus der Ukraine.

Aktuell befinden sich 51.300 Vertriebene aus der Ukraine in der Grundversorgung. Registriert wurden hierzulande bisher mehr als 71.800. Seit Beginn des Krieges sind 337.000 Ukrainer nach Österreich gekommen, der Großteil davon, nämlich rund 83 Prozent sei aber wieder weitergereist. Zusätzlich zu den Ankunftszentren und Unterkünften von Bund und Länder wurden bisher 48.700 private Unterkunftsplätze über die Koordinationsstelle eingemeldet. Obwohl die Kapazitäten derzeit ausreichend sind, werde weiter gesucht, so Flüchtlingskoordinator Michael Takacs.

Für Kritik sorgte zuletzt ein Vorschlag von Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) zur Anhebung der Zuverdienstgrenze für Flüchtlinge. Karner will bei seinem Modell unterscheiden, ob jemand in einer Privatunterkunft oder in einer organisierten lebt.  Bis dato wurden mehr als 59.900 blaue Karten ausgegeben. Bei Deutschkursen gebe es aktuell 3.000 Förderzusagen, 1.300 Kursplätze seien gebucht. Zudem gebe es geradezu einen "Online-Boom" von 6.500, die den Deutschkurs online absolvieren.

Migrationsforscher Gerald Knaus analysiert u.a. im Newsroom LIVE die derzeitige Lage für ukrainische Flüchtlinge in Österreich.

Newsroom LIVE, 19:55 Uhr, PULS 24

Quelle: Agenturen / Redaktion / pea