Newsroom LIVE am Freitag mit Gesundheitsstadtrat Hacker und Seifert von der "Wiener Zeitung"

18. März 2022 · Lesedauer 2 min

Im Newsroom LIVE am Freitag bei Anchor Thomas Mohr spricht der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) über den Wiener Sonderweg im Umgang mit der Corona-Pandemie. Der stellvertretende Chefredakteur der "Wiener Zeitung" Thomas Seifert spricht danach über die Entwicklungen im Ukraine-Krieg.

Am Donnerstag schlug Wien bei den Corona-Regeln wieder einen Sonderweg ein und behielt die FFP2-Maskenpflicht im Handel bei, in Gastro und Nachtgastro gilt weiterhin die 2G-Regel. Zusätzlich werden Besuche in Spitälern und Pflegeheimen begrenzt, dort gilt die 2G-Plus-Regel. 

Am Freitag zog der Bund bei der Maskenpflicht nach, Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) kündige ab 23.3. an, die FFP2-Pflicht in Innenräumen wieder zu verordnen. Weil sich die Situation in den Spitälern zuspitzt, Operationen wieder verschoben werden und immer mehr Gesundheitspersonal nach Ansteckung ausfällt, sollen im Pflegebereich auch die Quarantäneregeln gelockert werden. 

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) nimmt dazu im Newsroom LIVE Stellung, nachdem er am Freitagmorgen das Corona-Management der Regierung scharf kritisierte. Statt Maßnahmen zu setzten, würde die Regierung auf Hoffnung setzten. Wien habe vor dem steigenden Infektionszahlen gewarnt und wurde dafür "verspottet und verhöhnt". 

Zu Besuch im Studio bei Anchor Thomas Mohr ist auch der stellvertretende Chefredakteur der "Wiener Zeitung" Thomas Seifert. Er spricht über den Ukraine-Krieg, wo der russische Beschuss täglich zunimmt, die Zahl getöteter Zivilisten steigt ständig. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Gleichzeitig wird Putins Vorgehen, sowohl gegen Kritiker und Medien im eigenen Land, als auch in der Ukraine, härter. 

Newsroom LIVE, 22:20 Uhr, PULS 24

Quelle: Redaktion / lam