APA/TOBIAS STEINMAURER

Jetzt fix: Maskenpflicht in Innenräumen kehrt zurück

18. März 2022 · Lesedauer 2 min

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) nimmt angesichts der steigenden Infektionszahlen nun doch wieder leichte Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen vor.

Die Maskenpflicht in Innenräumen soll zurückkehren. Bis kommenden Mittwoch, 23. März, soll die entsprechende Verordnung fertig sein, so der Gesundheitsminister. Die Maskenpflicht so gelten, "wo es sinnvoll ist". Ob die Maskenpflicht auch an Schulen zurückkehren wird, werde er mit Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) erst besprechen.

Zudem wird, um das Personal im Gesundheitsbereich zu entlasten, die Quarantänepflicht für Personen in diesem Beriech aufgeweicht, um den Betrieb auf Normalstationen und in Pflegeeinrichtungen sicherzustellen - auch wenn die Expertenmeinung hierbei auseinandergeht, so Rauch. Details nannte er dazu noch keine.

Homeoffice wird empfohlen

Der Gesundheitsminister will außerdem Homeoffice empfehlen, "wo es möglich ist". Er ruft auch dazu auf, sich dreimal impfen zu lassen. Am geplanten, eingeschränkten Testregime soll sich aber nichts ändern.

Prognose war falsch

Die weitgehenden Öffnungen am 5. März seien aus heutiger Sicht zu früh gewesen. Die Prognosen seien falsch gewesen, man werde nun noch zwei Wochen mehr als 50.000 Neuinfektionen täglich haben. Auf den Intensivstationen sei die Lage in Ordnung. Aber auf den Normalstationen "angespannt". Das Personal sei "am Rande der Überlastung". 

Quelle: Redaktion / koa