Newsroom LIVE am Dienstag mit ÖVP-U-Ausschuss-Fraktionsführer Hanger

01. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Der U-Ausschuss-Start steht bevor und die ÖVP rüstet sich bereits dafür. Die Kanzlerpartei verlangt, dass auch SPÖ- und FPÖ-Chats ausgewertet werden. PULS 24 Anchor Thomas Mohr spricht im Newsroom LIVE darüber mit Fraktionsführer Andreas Hanger.

Ziemlich genau ein Monat bevor im ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss am 2. März mit Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) die erste Befragung losgeht, sind die Parteien bereits in Position. 

SPÖ-Fraktionsführer Kai Jan Krainer bezeichnete auf PULS 24 die ÖVP als "diebische Elster" und verlangte, dass die 155.940 Euro, die das Finanzministerium für Umfragen der Meinungsforscherin Sabine Beinschab zahlte, zurückerstattet. Abgefragt wurde dabei unter anderem, welcher Politiker mit welchem Tier in Verbindung gebracht wird. 

Am Montag wiederum wurde bekannt, dass die ÖVP ans Justizministerium das Verlangen stellte, auch Korrespondenzen und Handy-Chats von SPÖ und FPÖ zu liefern. Die WKStA müsste diese dann auswerten. Der "Kurier" sprach von einem "Abwehrkampf" der Türkisen. 

"Thomas Schmid war im Finanzministerium eine Schlüsselperson, da hatte er auch Kontakt mit dem damaligen roten Kanzleramt und den Ministerien", begründete ÖVP-Fraktionsführer Hanger den Schritt. 

Im Newsroom LIVE am Dienstag spricht Anchor Thomas Mohr mit Andreas Hanger über den bevorstehenden ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss und über das Vorgehen seiner Partei. 

Newsroom LIVE, 22.20 Uhr, PULS 24

Quelle: Redaktion / lam