APA - Austria Presse Agentur

Mit Corona infizierter MFG-Gemeinderat gestorben

02. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

Ein MFG-Gemeinderat aus dem Bezirk Ried im Innkreis, der mit Corona auf der Intensivstation des Rieder Krankenhauses lag, ist einem Medienbericht zufolge gestorben.

Die Partei hatte am 25. November in einer Aussendung bestätigt, dass ein Parteikollege schwer erkrankt sei, auf Facebook teilte sie weiters mit: "JA - ein MFG Gemeinderatsmitglied liegt im Krankenhaus mit C."

Der ÖVP-Bürgermeister hat laut "OÖN online" am Donnerstag von dem Tod des 54-Jährigen erfahren. Der Gemeinderat sei zwar beir der Angelobung des Gemeinderats in Waldzell noch dabei gewesen, aber habe bereits bei der ersten Sitzung am 18. November krankheitsbedingt gefehlt. Der MFG-Politiker war vor wenigen Jahren nach Waldzell gezogen und dort erst mit dem Antreten der MFG politisch aktiv geworden.

Quelle: Agenturen / apb