APA/APA/SANA/-

Mehrere Tote bei israelischen Angriffen in Syrien

27. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei israelischen Angriffen im benachbarten Syrien sind syrischen Angaben zufolge mehrere Soldaten getötet worden. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana vermeldete am Mittwoch vier Tote. Das israelische Militär feuerte demnach in der Früh mehrere Raketen auf Ziele in der Nähe der Hauptstadt Damaskus. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, neun Menschen seien ums Leben gekommen. Unter ihnen waren demnach auch Kämpfer pro-iranischer Milizen.

Die Angriffe hätten Militärstellungen und Waffenlager der Milizen zerstört. Insgesamt seien in der Gegend von Damaskus zwölf Explosionen zu hören gewesen. Wie üblich in solchen Fällen erklärte ein israelischer Militärsprecher, die Armee kommentiere keine ausländischen Medienberichte. Israel greift immer wieder Ziele im Bürgerkriegsland Syrien an. Nach Angaben der Menschenrechtsbeobachter war es die zehnte Bombardierung in diesem Jahr. Israel will verhindern, dass der Iran seinen militärischen Einfluss in Syrien ausdehnt.

Die Regierung in Teheran sieht in Israel einen Erzfeind. Vom schiitischen Iran unterstützte Milizen wie die libanesische Hisbollah kämpfen im syrischen Bürgerkrieg an der Seite der Regierungstruppen.

Quelle: Agenturen