puls24.at

Mehr als 100 Migranten in Italien aufgegriffen

30. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

In der Nacht auf Montag sind über 100 Geflüchtete über die Balkanroute illegal nach Italien eingereist. Wie lokale Medien berichteten, wurden sie in der Provinz Udine entlang der Autobahn A23 lokalisiert, andere Migranten befanden sich entlang der Schienen der Bahnlinie Udine-Tarvis, was zu Verzögerung im Bahnverkehr führte.

Die Flüchtlinge wurden unter anderem in den Ortschaften Gemona und Osoppo aufgegriffen, einige von ihnen erreichten Udine. Sie wurden in einer ehemalligen Kaserne in Udine untergebracht, wo sie sich einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen müssen.

Quelle: Agenturen