Markus Gstöttner

Kurz-Vertrauter Gstöttner wird Kabinettschef im Kanzleramt

06. Dez. 2021 · Lesedauer 2 min

Der neue Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) gestaltet das Team im Kanzleramt um - es bleiben aber auch Vertraute von Ex-Kanzler Sebastian Kurz am Ruder: Markus Gstöttner steigt vom Stellvertreter zum Kabinettschef auf. Kristina Rausch, langjährige Social Media-Verantwortliche von Kurz, wechselt für die strategische Kommunikation von der Parteizentrale ins Kanzleramt.

Der 35-jährige Ex-Unternehmsberater Gstöttner war im Wahlkampf 2017 zum Team von Kurz gestoßen, wurde rasch zu dessen Wirtschaftsberater und letztlich stellvertretender Kabinettschef im Kanzleramt. Nach dem Rücktritt von Kurz wegen Korruptionsvorwürfen löst Gstöttner nun unter Nehammer den bisherigen Kabinettschef Bernhard Bonelli ab. Stellvertretende Kabinettschefin im Kanzleramt wird Vera Regensburger, zuletzt Bereichsleiterin für Politik und Strategie in der ÖVP-Zentrale.

Auch bei den Pressesprechern im ÖVP-Regierungsteam gibt es Änderungen, wie die Partei am Montag in einer Aussendung mitteilte: Daniel Kosak wechselt von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger ins Kanzleramt, zweiter Kanzler-Sprecher ist Viktor Niedermayr, bisher bei Verfassungsministerin Karoline Edtstadler. Für internationale Anliegen bleibt Etienne Berchtold als Pressesprecher im Kanzleramt.

Rupert Reif, vormals Pressesprecher von Kurz, ist künftig für die Pressearbeit des neuen Finanzministers Magnus Brunner zuständig, gemeinsam mit dessen bisherigem Sprecher Michael Ulrich. Vincenz Kriegs-Au wechselt vom Finanzministerium als zweiter Sprecher neben Michael Strasser zu Tourismusministerin Köstinger.

Die Pressesprecher des neuen Innenministers Gerhard Karner sind Christoph Reiser und Markus Haindl, die auch unter Nehammer schon im Innenministerium werkten. Die Pressearbeit des neuen Bildungsministers Martin Polaschek betreuen Andreas Jilly und Debora Knob. Claudia Türtscher übersiedelt mit ihrem Chef Alexander Schallenberg wieder vom Kanzleramt zurück ins Außenministerium. Michaela Spettel wechselt vom Außenministerium zur neuen Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam